Untersuchung über das Wesen und die Ursachen des Volkswohlstandes. Zur HTML Ausgabe Vorwort des Übersetzers Smith: Einleitung und Plan des Werkes. Erstes Buch. Von den Ursachen der Zunahme in der Ertragskraft der Arbeit und von den Regeln, nach welchen ihr Ertrag sich naturgemäss unter die verschiedenen Volksklassen verteilt. Erstes Kapitel. Teilung der Arbeit. Zweites Kapitel. Über den Trieb, der die Teilung der Arbeit veranlaßt. Drittes Kapitel. Die Teilung der Arbeit hat ihre Schranken an der Ausdehnung des Marktes. Viertes Kapitel. Vom Ursprung und Gebrauch des Geldes. Fünftes Kapitel. Vom wahren und nominellen Preise der Waren, oder von ihrem Preise in Arbeit und ihrem Preise in Geld. Sechstes Kapitel. Die Bestandteile des Warenpreises. Siebentes Kapitel. Der natürliche Preis und der Marktpreis der Waren. Achtes Kapitel. Der Arbeitslohn. Neuntes Kapitel. Der Kapitalgewinn (On the Profits of Stock). Zehntes Kapitel. Lohn und Gewinn in den verschiedenen Verwendungen der Arbeit und des Kapitals. Erste Abteilung. Verschiedenheiten, die aus der Natur der Verwendungen selbst entspringen. Zweite Abteilung. Ungleichheiten, welche durch die europäische Wirtschaftspolitik veranlaßt sind. Elftes Kapitel. Die Grundrente. Erste Abteilung. Bodenerzeugnisse, die immer eine Rente abwerfen. Zweite Abteilung. Bodenerzeugnisse, die zuweilen Rente geben, zuweilen nicht. Dritte Abteilung. Die Veränderung in dem Verhältnis zwischen dem Werte derjenigen Art von Produkten, welche immer eine Rente bringen, und dem Werte derer, die zuweilen eine Rente gewähren und zuweilen keine. Abschweifung über die Schwankungen des Silberwerts während der letzten vier Jahrhunderte. Erste Periode. Zweite Periode. Dritte Periode. Veränderungen in dem Wertverhältnis zwischen Gold und Silber. Gründe für die Vermutung, daß der Wert des Silbers noch immer sinkt. Verschiedene Wirkungen des Fortschritts der Kultur auf drei verschiedene Arten von Rohprodukten. Erste Art. Zweite Art. Dritte Art. Ergebnis der Abschweifung über die Wertveränderungen des Silbers. Wirkungen der Kulturfortschritte (improvement) auf den Sachpreis der Industrieerzeugnisse (manufactures). Schluß des Kapitels. Die Weizenpreise in England nach Fleetwood. Zweites Buch. Das Kapital, sein Wesen, seine Anhäufung (Accumulation) und Anlage. Einleitung. Erstes Kapitel. Einteilung der Kapitalien . Zweites Kapitel. Das Geld als ein besonderer Zweig des Gesamtkapitals der Gesellschaft, oder die Unterhaltungskosten des Nationalkapitals (the National Capital). Drittes Kapitel. Kapitalanhäufung oder produktive und unproduktive Arbeit. Viertes Kapitel. Das auf Zinsen ausgeliehene Kapital. Fünftes Kapitel. Die verschiedenen Kapitalanlagen. Drittes Buch. Die verschiedenen Fortschritte zum Reichtum bei den verschiedenen Nationen. Erstes Kapitel. Der natürliche Fortschritt zum Reichtum. Zweites Kapitel. Entmutigung des Ackerbaus in dem früheren Zustand Europas nach dem Fall des römischen Reichs. Drittes Kapitel. Entstehen und Wachsen der Städte nach dem Falle des römischen Reichs. Viertes Kapitel. Wie der städtische Verkehr zur Vervollkommnung der Landwirtschaft beigetragen hat. Viertes Buch Die Systeme der politischen Ökonomie . Einleitung. Erstes Kapitel. Grundsätze des Handels- oder Merkantilsystems. Zweites Kapitel. Beschränkungen der Einfuhr solcher Waren, die im Lande selbst hervorgebracht werden können. Drittes Kapitel. Die außergewöhnlichen Einfuhrbeschränkungen von Waren aus solchen Ländern, von denen angenommen wird, daß die Handelsbilanz mit ihnen ungünstig ist. Erster Teil. Die Unvernunft solcher Einschränkungen selbst nach den Grundsätzen des Handelssystems. Abschweifung über die Depositenbanken, namentlich diejenige Amsterdams. Zweiter Teil. Von der Unvernunft solcher außerordentlichen Beschränkungen nach anderen Grundsätzen. Viertes Kapitel. Über Rückzölle. Fünftes Kapitel. Über Ausfuhrprämien (Anfang Band III der deutschen Ausgabe). Abschweifung über den Kornhandel und die Korngesetze. Sechstes Kapitel. Über Handelsverträge. Siebentes Kapitel. Über Kolonien. Erster Teil. Motive der Gründung neuer Kolonien. Zweiter Teil. Ursachen des Gedeihens neuer Kolonien. Dritter Teil. Die Vorteile, die Europa aus der Entdeckung Amerikas und des Weges um das Vorgebirge der guten Hoffnung nach Ostindien gezogen hat. Achtes Kapitel. Das Merkantilsystem (Schluß). Neuntes Kapitel. Die Ackerbausysteme oder diejenigen Systeme der politischen Ökonomie, die die Bodenproduktion entweder als die einzige, oder als die hauptsächlichste Quelle des Einkommens und Wohlstandes eines Landes darstellen. Sm.4.9a Anhang Die Prämien auf den Häringsfang. Fünftes Buch. Die Staats-Finanzen (Band IV der deutschen Ausgabe). Erstes Kapitel. Die Staatsausgaben. Erste Abteilung. Kosten der Landesverteidigung. Zweite Abteilung. Kosten der Rechtspflege. Dritte Abteilung. Ausgaben für öffentliche Werke und Anstalten. Erster Artikel. Öffentliche Werke und Anstalten zur Erleichterung des Verkehrs. Erstens solche, die zur Erleichterung des Verkehrs im Allgemeinen erforderlich sind. 2. Öffentliche Werke und Anstalten zur Erleichterung besonderer Verkehrszweige. Zweiter Artikel. Ausgaben für Anstalten des Jugendunterrichts. Dritter Artikel. Ausgaben für Erziehungsanstalten für alle Altersklassen. Vierte Abteilung. Ausgaben zur Auf rechthaltung des Ranges des Fürsten. Schluß. Zweites Kapitel. Die Quellen der allgemeinen Staatseinnahmen. Erste Abteilung. Die Einnahmequellen, die dem Staatsoberhaupt oder dem Staate eigentümlich gehören. Zweite Abteilung. Von den Steuern. Erster Artikel. Rentensteuern. Steuern auf die Bodenrente. Steuern auf den Boden-Ertrag. Steuern auf die Hausrente. Zweiter Artikel. Steuern auf den Gewinn oder auf das aus Kapital herrührende Einkommen. Steuern auf den Gewinn aus bestimmten Geschäften. Zusatz zu dem ersten und zweiten Artikel. Steuern auf den Kapitalwert von Land, Häusern und beweglichem Eigentum. Dritter Artikel. Steuern auf den Arbeitslohn. Vierter Artikel. Steuern, welche alle Arten des Einkommens ohne Unterschied treffen sollen. Kopfsteuern. Verbrauchssteuern. Drittes Kapitel. Staatsschulden. Sachregister.