Karl Marx Das Kapital Band IV.1 MEW 26.1

Der Text erscheint in ame-nde.de mit freundlicher Genehmigung des Dietz Verlag Berlin. Sie liegt hier auch im zip Format vor.

Vorwort V Karl Marx Theorien über den Mehrwert MEW Band 26.1 Inhaltsverzeichnis des Manuskripts Theorien über den Mehrwert" 3 Allgemeine Bemerkung 6 Erstes Kapitel. Sir James Steuart. Unterscheidung zwischen dem profit upon alienation" und der positiven Vermehrung des Reichtums 7 Zweites Kapitel. Die Physiokraten 12 1. Verlegung der Untersuchung über den Ursprung des Mehrwerts aus der Sphäre der Zirkulation in die Sphäre der unmittelbaren Produktion. Die Grundrente als einzige Form des Mehrwerts ... 12 2. Widersprüche im System der Physiokratie: seine feudale Hülle und sein bürgerliches Wesen; Zwieschlächtigkeit in der Erklärung des Mehrwerts 20 3. Drei Klassen der Gesellschaft bei Quesnay. Weitere Entwicklung der physiokratischen Theorie durch Turgot: Elemente einer tieferen Analyse der kapitalistischen Verhältnisse 24 4. Gleichsetzung von Wert und Materie durch Paoletti 30 5. Physiokratische Elemente bei Smith 31 6. Die Physiokraten als Anhänger der großen, auf kapitalistischer Grundlage beruhenden Agrikultur 35 7. Widersprüche in den politischen Ansichten der Physiokraten. Die Physiokraten und die Französische Revolution 36 8. Vulgarisierung der physiokratischen Theorie durch den preußischen Reaktionär Schmalz 38 9. Gegen den Aberglauben der Physiokraten 39 Drittes Kapitel. A.Smith 40 1. Zwei Wertbestimmungen bei Smith 40 2. Allgemeine Theorie vom Mehrwert bei Smith. Profit, Grundrente und Zins als Abzüge vom Arbeitsprodukt des Arbeiters 48 3. Entdeckung der Mehrwertproduktion in allen Sphären der gesellschaftlichen Arbeit durch Smith 56 4. Smith' Unverständnis für die Wirkung des Wertgesetzes beim Austausch zwischen Kapital und Lohnarbeit 57 5. Das Zusammenwerfen von Mehrwert und Profit - ein vulgäres Element in Smith' Theorie 60 6. Smith' falsche Auffassung von Profit, Rente und Arbeitslohn als Quellen des Werts 64 7. Smith' zwieschlächtige Auffassung des Verhältnisses von Wert und Revenue.Seine Ansicht vom natürlichen Preis" als Summe von Arbeitslohn, Profit und Rente 66 8. Smith' Fehler, den ganzen Wert des gesellschaftlichen Produkts in Revenue aufzulösen, Widersprüche in seinen Ansichten über Brutto- und Nettorevenue 69 9. Say als Vulgarisator der Smithschen Theorie. Says Identifizierung des gesellschaftlichen Bruttoprodukts mit der gesellschaftlichen Revenue. Versuche zu ihrer Unterscheidung bei Storch und Ramsay 74 10. Untersuchung, wie es möglich ist, daß der jährliche Profit und Salair die jährlichen Waren kaufen, die außer Profit und Salair überdem capital constant enthalten 78 a) Unmöglichkeit des Ersatzes des konstanten Kapitals der Produzenten von Konsumtionsmitteln mittels Austauschs zwischen diesen Produzenten 78 b) Unmöglichkeit des Ersatzes des ganzen konstanten Kapitals der Gesellschaft mittels Austauschs zwischen den Produzenten von Konsumtionsmitteln und den Produzenten von Produktionsmitteln 96 c) Austausch von Kapital gegen Kapital zwischen den Produzenten von Produktionsmitteln. Jährliches Produkt der Arbeit und das Produkt jährlich neu zugesetzter Arbeit 109 Viertes Kapitel Theorien über produktive und unproduktive Arbeit 122 1. Produktive Arbeit im Sinn der kapitalistischen Produktion ist die Lohnarbeit, die Mehrwert produziert 122 2. Physiokraten un d Merkantilisten über produktive Arbeit 123 3. Zwieschlächtigkeit in der Smithschen Auffassung der produktiven Arbeit 125 4. Vulgarisierung der bürgerlichen politischen Ökonomie in der Bestimmung der produktiven Arbeit 144 5. Anhänger von Smith' Auffassungen der produktiven Arbeit. Zur Geschichte des Gegenstandes 147 6. Germain Garnier 153 7. Ch. Ganilh 174 8. Ganilh un d Ricardo über Nettorevenue. Ganilh für Abnahme der produktiven Bevölkerung; Ricardo für Akkumulation des Kapitals und Wachstum der Produktivkräfte 184 9. Austausch von Revenue und Kapital 202 10. Ferrier. Protektionistischer Charakter seiner Polemik gegen Smith' Theorie der produktiven Arbeit und der Akkumulation. Smith' Konfusion in der Frage der Akkumulation. Das vulgäre Element in Smith' Ansicht über die produktiven Arbeiter 223 11. Lauderdale. Feind von Smith' Akkumulationstheorie und seiner Unterscheidung zwischen produktiven und unproduktiven Arbeitern 236 12. Say über immaterielle Produkte". Rechtfertigung eines unaufhaltsamen Anwachsens der unproduktiven Arbeit 237 13. Destutt de Tracy. Vulgäre Ansicht vom Ursprung des Profits. Verherrlichung der industriellen Kapitalisten als einzig produktive Arbeiter 240 14. Allgemeine Charakteristik der Polemik gegen Smith' Unterscheidung von produktiver und unproduktiver Arbeit 253 15. Henri Storch. Unhistorische Betrachtung der Beziehungen zwischen materieller und geistiger Produktion. Seine Auffassung von der immateriellen Arbeit" der herrschenden Klassen 255 16. Nassau Senior. Verherrlichung aller der Bourgeoisie nützlichen Tätigkeiten als produktiv. Liebedienerei vor der Bourgeoisie und dem bürgerlichen Staat 259 17. P.Rossi. Ignorierung der gesellschaftlichen Form ökonomischer Erscheinungen. Vulgäre Auffassung des Arbeit-Ersparens" durch unproduktive Arbeiter 264 18. Chalmers verteidigt die Verschwendung der Reichen, des Staates und der Kirche 271 19. Schlußbemerkungen über Smith und seine Unterscheidung von produktiver und unproduktiver Arbeit 272 Fünftes Kapitel. Necker. Darstellung des Klassengegensatzes im Kapitalismus als Gegensatz von Armut und Reichtum 278 Sechstes Kapitel. Abschweifung. Tableau Economique suivant Quesnay .. 282 1. Zirkulation zwischen Pächter und Grundeigentümer. Rückströmen des Geldes zum Pächter, wobei keine Produktion stattfindet 285 2. Uber die Geldzirkulation zwischen Kapitalist und Arbeiter 290 3. Zirkulation zwischen Pächter und Manufakturist nach dem Tableau Economique 304 4. Warenzirkulation und Geldzirkulation im Tableau Economique. Verschiedene Fälle des Rückströmens des Geldes zum Ausgangspunkt 309 5. Bedeutung des Tableau Economique in der Geschichte der politischen Ökonomie 318 Siebentes Kapitel. Linguet. Polemik gegen die bürgerlich-liberale Ansicht von der Freiheit des Arbeiters 320 Beilagen 327 Hobbes über die ökonomische Rolle der Wissenschaft, über die Arbeit und den Wert 329 21 Petty 330 Petty, Sir Dudley North, Locke 340 Locke. Behandlung der Rente und des Zinses vom Standpunkt der bürgerlichen Theorie des Naturrechts 341 North. Geld als Kapital. Wachstum des Handels als Ursache für das Fallen des Zinsfußes 344 Berkeley über den Gewerbefleiß als Quelle des Reichtums 348 Hume und Massie 349 Ergänzung zum Kapital über die Physiokraten 354 Buat. Verherrlichung der Grundaristokratie 357 John Gray. Polemik gegen die Grundaristokratie vom Standpunkt der Physiokraten 358 Abschweifung (über produktive Arbeit) 363 Produktivität des Kapitals. Produktive und unproduktive Arbeit 365 a) Alle Produktivkräfte der gesellschaftlichen Arbeit erscheinen als Produktivkräfte des Kapitals 365 b) Produktive Arbeit im System der kapitalistischen Produktion 368 c) Zwei wesentlich verschiedene Momente beim Austausch zwischen Kapital und Arbeit 373 d) Der spezifische Gebrauchswert der produktiven Arbeit für das Kapital . . 375 e) Unproduktive Arbeit als Arbeit, die Dienste leistet; Kauf von Dienstleistungen unter den Bedingungen des Kapitalismus. Vulgäre Auffassung des Verhältnisses von Kapital und Arbeit als eines Austauschs von Dienstleistungen 377 f) Die Arbeit der Handwerker und Bauern in der kapitalistischen Gesellschaft 382 g - k Planentwürfe zum I. und III. Teil des Kapitals " 389 Anhang und Register 393 Fremdsprachige Zitate 395 Anmerkungen 456 Literaturverzeichnis 475 Personenverzeichnis 482 Verzeichnis der Gewichte, Maße und Münzen 489 Erklärung der Abkürzungen 490 Inhalt 491-497 Illustrationen 497 Verlagsangaben 498