Kritik der Physik des Aristoteles


Home
Vorwort 1

Überblick 5

Buch 1 Der Anfang der Bewegung 7

Grundlagen, Elemente und Ursachen 7

1 Die erste Grundlage, die Materie 7

2 bis 5: Die zweite Grundlage, das Leere 15

3 Fortsetzung der Kritik an Parmenides 19

4 Die Lehren der Alten 21

5 Das Leere 24

6 bis 8: Die dritte Grundlage, der Raum 31

7 Das erste Werden 43

8 Werden aus Nicht-Seiendem 49

9 Platon und Aristoteles 51

Buch 2 Das Ende der Bewegung 55 (in Vorbereitung)

Blick zurück 55

1 Natur ist Stoff und Form 58

2 Mathematische und physische Form 63

3 Die vier Ursachen 75

4 bis 6: Der Zufall 86

5 Zufall 88

6 Unterschied zwischen tyche und automaton 93

7 Verdopplung der Form 95

8 Teleologie 97

ms5 97

9 Zusammenfassung 104

Buch 3 Bewegung, Unendlichkeit 109 (in Vorbereitung)

Bewegung 109

1 bis 3: Bewegung 110

2 Bewegung im Jetzt und in der Zeit 116

3 Wozu gehört die Bewegung? 120

4 bis 8: Ob es das Unendliche gibt oder nicht 122

5 Es gibt kein wirklich Unendliches 126

6 Das potentiell Unendliche 136

7 Wie es das Unendliche gibt 144

8 Zusammenfassung 148

Buch 4 Topos, Leeres, Zeit 153 (in Vorbereitung)

Einleitung 153

1 bis 5: Der topos 154

2 Topos und Logik 159

3 Zenons Paradoxie des Ortes 164

4 Aristoteles' Definition des topos 170

5 Leeres und Form 178

6 bis 9: Das Leere 185

7 Das Leere ist Stoff, nicht Form 190

8 Nachweis des Leeren durch Aristoteles 192

Der freie Fall im Leeren 197

9 Verdichtung und Verdünnung 200

10 bis 14: Das aristotelische Raum-Zeit-Kontinuum 203

11 Das unbewegte Jetzt, die Zeit 217

12 Zahl und Mass 239

13 Das bewegte Jetzt 256

14 Orientierung in Zeit und Raum 260

Buch 5 Die unbewegte Form 267 (in Vorbereitung)

Bewegung im Jetzt 267

1 Bewegung und Widerspruch 268

2 Kategorien des Seins und der Bewegung 281

3 Die unbewegte Form 286

4 Die Einheit der Bewegung 308

Übergang zwischen zwei Bewegungen 308

Gattungen und Arten der Bewegung 312

Diskreter und stetiger Teil der Bewegung 314

5 Entgegengesetzte Bewegungen 315

6 Entgegengesetzte Ruhe und Bewegung 316

Buch 6 Die bewegte Form 321 (in Vorbereitung)

Bewegte Form, unbewegte Form 321

1 Das Stetige besteht nicht aus Diskretem 322

Lüge und Unwahrheit 341

2 Es ist unmöglich, Stetiges in Diskretes zu zerteilen 345

3 Jetzt, Ruhe, Bewegung 355

4 Zeit und Bewegung sind teilbar 371

5 Bewegung mit Ende, aber ohne Anfang 386

6 Es gibt keinen Punkt einer Bewegung. 393

7 Die Grösse oder Alles und Jedes 398

8 Das Haltmachen 411

9 Zenons Paradoxien 425

10 Aristoteles und der Massenpunkt 440

Buch 7 Sublunare Mechanik 447 (in Vorbereitung)

Liegengebliebenes 447

1 Alles Bewegte wird von Etwas bewegt 448

2 Keine Bewegung ohne Berührung 449

3 Qualität und Form 455

4 Gleiches Mass für alle 456

5 Masse und Proportionalität 460

Buch 8 Die Bewegung des Ganzen 465 (in Vorbereitung)

Voneinander, Zueinander, ewige Bewegung 465

1 Ist die Bewegung ewig oder entstanden? 466

2 Von Nichts kommt nichts 474

3 Bewegung und Nicht-Bewegung im All 479

4 Alles Bewegte wird durch ein Anderes bewegt 485

5 Bewegter Beweger und unbewegter Beweger 490

6 Verteilung der Beweger im All 498

7 Die Ortsbewegung 506

8 Die gradlinige Bewegung 513

9 Die Bewegung des Alls 525

10 Die Ursache der Bewegung des Alls 530

Marginalien numerisch 537

Marginalien alphabetisch 551

Versionsvergleiche 1

Kritik der Physik des Aristoteles