Thomas Hobbes Grundzüge der Philosophie (Elementorum philosophiae) Zur englischen Ausgabe des Ersten Teils Concerning Body Quelle + Bemerkung zur html Ausgabe An den Leser Erster Teil: Lehre vom Körper (Sectio prima: De corpore) Erster Teil Logik 1. Kapitel Von der Philosophie 2. Kapitel Von den Namen 3. Kapitel Vom Satz 4. Kapitel Vom Syllogismus (engl.) 5. Kapitel Von Irrtum, Falschheit und Fehlschlüssen 6. Kapitel Von der Methode Zweiter Teil Grundlegung (Erste Philosophie) 7. Kapitel Von Ort und Zeit 8. Kapitel Von Körper und Accidenz 9. Kapitel Von Ursache und Wirkung 10. Kapitel Von Möglichkeit und Wirklichkeit 11. Kapitel Von Gleichheit und Verschiedenheit 12. Kapitel Von der Quantität 13. Kapitel Von der Gleichheit von Proportionen 14. Kapitel Von Geraden und Gekrümmten, Winkel und Figur Dritter Teil Von den Gesetzen der Bewegungen und Größen 15. Kapitel Von der Natur, den Eigenschaften und den verschiedenen Betrachtungen von Bewegung und Conatus 16. Kapitel Von gleichförmiger und beschleunigter Bewegung und von Bewegung durch Zusammenprall 17. Kapitel Von unvollständigen Figuren 18. Kapitel Von der Gleichheit gerader Linien und paropolischer und solcher, die diesen ähnlich sind 19. Kapitel Von Einfalls- und Reflexionswinkeln und ihrer Gleichheit 20. Kapitel Von der Kreismessung und der Winkelteilung 21. Kapitel Von der Kreisbewegung 22. Kapitel Von weiterer Verschiedenheit der Bewegungen 23. Kapitel Vom Schwerpunkt und von Körpern, die nach unten in geraden parallelen Linien drücken 24. Kapitel Von Refraktion und Reflexion Vierter Teil Physik oder von den Erscheinungen der Natur 25. Kapitel Von der Empfindung und der animalischen Bewegung 26. Kapitel Von der Welt und den Sternen 27. Kapitel Von Licht, Wärme und Farben 28. Kapitel Von Kälte, Wind, Halte, Eis, Elastizität, Durchsichtigkeit, Blitz und Donner und von Quellen 29. Kapitel Von Schall, Geruch, Geschmack und Getast 30. Kapitel Von der Schwere Schluß Anhang Einwände gegen die Meditationen des Descartes nebst dessen Erwiderungen Erster Einwand Zur ersten Meditation: Woran man zweifeln kann Zweiter Einwand Zur zweiten Meditation: Über die Natur des menschlichen Geistes Dritter Einwand Vierter Einwand Fünfter Einwand Zur dritten Meditation: Von Gott Sechster Einwand Siebenter Einwand Achter Einwand Neunter Einwand Zehnter Einwand Elfter Einwand Zwölfter Einwand Dreizehnter Einwand Vierzehnter Einwand Fünfzehnter Einwand Letzter Einwand Zweiter Teil Lehre vom Menschen (Sectio secunda: De homine) 1. Kapitel Vom Ursprung des Menschengeschlechts. Von Leben und Tod 2. Kapitel Von den Sehstrahlen und der Wahrnehmung von Bewegungen 3. Kapitel Vom scheinbaren Ort des Objektes im direkten Sehen 4. Kapitel Von der Abbildung des Objektes in der Perspektive 5. Kapitel Von dem Ort des erscheinenden Objektes bei Reflexion in ebenen und sphärisch konvexen Spiegeln 6. Kapitel Von dem Ort des erscheinenden Objekts bei Reflexion in einem sphärisch konkaven Spiegel 7. Kapitel Von dem scheinbaren Ort des in einfacher Brechung gesehenen Objektes 8. Kapitel Von dem Sehen in doppelter Brechung 9. Kapitel Von Teleskopen und Mikroskopen 10. Kapitel Von der Sprache und den Wissenschaften 11. Kapitel Von Begehrung und Abneigung, vom Angenehmen und Unangenehmen und ihren Ursachen 12. Kapitel Von den Affekten oder den Störungen des Geistes 13. Kapitel Von den Anlagen und dem Charakter 14. Kapitel Von der Religion 15. Kapitel Vom fingierten Menschen Dritter Teil Lehre vom Bürger (Sectio tertia: De cive) Widmung an Se. Exz. den Grafen Wilhelm von Devonshire, meinen hochzuverehrenden Herrn Vorwort an die Leser Freiheit 1. Kapitel Vom Zustand des Menschen außerhalb der bürgerlichen Gesellschaft 2. Kapitel Die natürlichen Gesetze in bezug auf Verträge 3. Kapitel Von den übrigen natürlichen Gesetzen 4. Kapitel Das natürliche Gesetz ist das Gesetz Gottes Staatsgewalt 5. Kapitel Von den Ursachen und der Entstehung des Staates 6. Kapitel Von dem Recht dessen, der im Staate die höchste Gewalt hat, sei es ein einzelner oder eine Versammlung 7. Kapitel Von den drei Formen des Staates: Demokratie, Aristokratie und Monarchie 8. Kapitel Von dem Recht des Herrn gegen seine Sklaven 9. Kapitel Von dem Recht der Eltern an ihre Kinder und über die patrimoniale Staatsgewalt 10. Kapitel Eine Vergleichung der drei Staatsformen nach ihren Übelständen 11. Kapitel Stellen und Beispiele aus der Heiligen Schrift über die Rechte der Staatsgewalt, welche das Bisherige bestätigen 12. Kapitel Von den innern Ursachen, durch welche ein Staat sich auflöst 13. Kapitel Von den Pflichten der Inhaber der Staatsgewalt 14. Kapitel Von dem Gesetze und den strafbaren Handlungen Religion 15. Kapitel Von dem natürlichen Reich Gottes 16. Kapitel Von dem Reich Gottes nach dem Alten Testament 17. Kapitel Von dem Reich Gottes nach dem Neuen Testament 18. Kapitel Von dem zum Eintritt in das himmlische Reich Erforderlichen