Empirie

Die empirischen Wissenschaftler benötigen für ihr Alltagsgeschäft zunächst keine Philosophie, sondern gesunde Sinne und die den Gegenständen angemessenen Mess-, Experimentier-, Zähl- und Berechnungsverfahren.
Aristoteles Bacon Locke Kant
Die Hälfte der erhaltenen Schriften des Aristoteles (712 von 1462 Seiten) widmet sich den empirischen Wissenschaften Der Begründer der neuzeitlichen Empirie ist Bacon. Locke hat der Empirie bei einigen Philosophen zu Unrecht den Ruf der Denkfaulheit eingetragen. Kant kann man als verzagten Theoretiker der Empirie bezeichnen.
Psychologie
Die Untersuchung der Sinne in der Psychologie  des Aristoteles ist angstfreie Grundlage der Empirie. Die Psychologie betrachtet die Seele als das Lebensprinzip von Pflanze, Tier und Mensch. Insbesondere untersucht sie das Fühlen und das Denken des Menschen und wird dadurch zur Mittlerin zwischen Archeologie und Humanologie.
Marx Goldfarb Aristoteles
Philosophie toc site