A0 Peterchens Mondfahrt, ein Maerchen fuer Erwachsene. 2009 Artikel in einer Arbeitslosenzeitung aus dem EinEuro Land:

A Arbeit B Staat C Kapital

freedomEin Maerchen ist eine Utopie fuer Kinder.Eine Utopie ist ein Traum von einer besseren Welt fuer Erwachsene.Oft stellt sich der Traum von einer besseren Welt als ein Maerchen heraus.Aber so, wie Maerchen auch wahr werden koennen, so gibt es auch Utopien, die sich in die Tat umsetzen lassen.Zudem fangen alle wirklichen Veraenderungen mit einem Traum an, der von den meisten Zeitgenossen als unrealistisch betrachtet wird und der sich erst gegen heftige Widerstaende behaupten muss.(Noch ein Absatz ueber das Schicksal der meisten Utopien, im Sande zu verlaufen, im Katzenjammer zu enden, dogmatisch zu werden)Peter Hartz - damals Personalchef des Volkswagenkonzerns - und Gerhard Schroeder - damals Bundeskanzler von Deutschland - haben Zwanzig-Zwo mit der Agenda Zwanzig-Zehn Grosses versprochen, naemlich nicht weniger als die Beseitigung der Massenarbeitslosigkeit, den Umbau der Bundesanstalt fuer Arbeit weg von einem Beamtenapparat hin zu einem modernen Dienstleister und nicht zuletzt die Befreiung der Arbeitslosen vom gesellschaftlichen Makel der Schuld des Arbeitslosen an der Arbeitslosigkeit und den Wandel hin dazu, die Zeit, die Zeit der Arbeitslosigkeit als einen schoepferischen und produktiven Uebergang von einer Phase des Lebens in eine andere bzw. von einer Arbeit zu einer anderen zu begreifen und zu leben. Jetzt haben wir Zwanzig-Neun erreicht.Zeit also, den Anspruch an dem zu messen, was verwirklicht wurde und was nicht.
A0
A1
A2
A A3
B A4
C B1
B2
B3
B4
B5
C1
C2
C3
C4
C5
C6
C7
Anlagen
Denn wenn es ein Problem verdient, nicht nur in Sonntagsreden bejammert, sondern in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an erster Stelle genannt und behandelt zu werden, dann ist das die Arbeitslosigkeit, das unfreiwillige Nichtstun von Millionen von Menschen, das wir seit einigen Jahrzehnten mehr oder weniger wie eine Strafe Gottes hinnehmen.Das FoerdernSchon die einleitenden Gedanken des 350seitigen Druckwerks lassen aufhorchen und hoffen.»Die Arbeitsmarktpoitik der Bundesregierung orientiert sich am Grundsatz Foerdern und Fordern. Dies erfordert ein intensives Eingehen auf die individuellen Potenziale und Probleme der Arbeitssuchenden und die konkreten Beduerfnisse der Unternehmen Die gegenwaertige Krise ist nun eine Chance zu grundlegenden Veraenderung von starren Behoerdenstrukturen und institutionell bedingten Fehlsteuerungen.« - ../hartz/hartz-5.html - Das waere schoen: Statt Absturz in die gesellschaftliche Ausgrenzung als die Muessiggaenger, die sich auf Kosten der Allgemeinheit in der sozialen Haengematte gut gehen lassen, von nun an das Auffinden und Ausschoepfen der individuellen Faehigkeiten, um sich den neuen Aufgaben in einem neuen Abschnitt des Lebens zu stellen. Keine behoerdliche Gaengelung, sondern geschulte Coaches und Profiler, die helfen, den neuen Lebensabschnitt vorzubereiten und mit neuen Inhalten zu fuellen.»Die Bundesanstalt fuer Arbeit wird aus einer Behoerdenorganisation in einen Dienstleister mit privatwirtschaftlichen Strukturen ueberfuehrt.«- ../hartz/hartz-5.html#S013 -Leitbild ist ein »modernes kundenorientiertes Unternehmensmanagement«, der Arbeitslose nicht mehr als Bittsteller, sondern als Kunde, eine voellige Umkehr althergebrachter Denkweisen.»Unabhaengiger Arbeitsamts-TUEF (Kunden und Mitrbeiterbefragungen, verdeckte Pruefungen in Arbeitsaemtern)« ../hartz/hartz-5.html#S014 werden den Arbeitslosen helfen, ihre Rechte als Kunden einzuklagen.Das Leitbild des neuen Kundenbetreuers:»In den operativen Bereichen muessen die Ermessensspielraeume vor Ort gesteigert werden, um der Kreativitaet der Mitarbeiter Raum zu geben.Dazu gehoert auch die Entwicklung einer Kultur der Verantwortungsfreude und der Verantwortungsuebernahme.« ../hartz/hartz-5.html#S015, 16
Das Fordern»Im Zentrum steht die eigene Integrationsleistung der Arbeitslosen, die durch das Dienstleistung- und Foerderungsangebot gestuetzt und gesichert wird.«»Im Gegenzug hilft das integrierte System der Beratung, Betreuung und materiellen Absicherung, diese Handlungsoptionen zielgerichtet zu nutzen.»die Staerkung der Eigenverantwortung durch verhaltensstuetzende und -beeinflussende Massnahmen« ../hartz/hartz-5.html#S019Ob es sich bei dem 2002 im Auftrag der damaligen Bundesregierung von Peter Hartz verfassten Bericht »Moderne Dienstleistung am Arbeitsmarkt« um ein Maerchen handelt oder um eine Vision von einer besseren Welt, wird die nachfolgende in loser Folge erscheinende Artikelreihe untersuchen.Das Vorhaben liess sich natuerlich nicht verwirklichen. Daher lasse ich den Meister selbst sprechen und stelle Peter Hartz' »Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt«, die moderne Variante des Arbeitshauses, hier zur Verfuegung, die HTML-Version ist leider verloren. Juli 2019 Daher habe ich einen Mix aus html und die in einzelne jpg Blätter zerlegte pdf angefertigt.Die 13 Module- hartz1.pdf - Summary- hartz1-4.pdf - Frontmatter, Summary, Module 1 bis 4- hartz5-11.pdf - Module 5 bis 11- hartz12-13.pdf - Module 12 bis 13- hartz1-13.pdf - Frontmatter, Summary, Module 1 bis 13