EDD Elemente Die vorliegende EDD dient nicht zum Schreiben von Dokumenten, sondern zur Dokumentation einer EDD. FM teilt die Elemente einer EDD in drei Gruppen, Elemente und Fußnoten, Tabellen und eine Gruppe von Spezialelementen wie Gleichungen, Grafiken oder Marken. Da alle mit dem Element Element anfangen, entscheidet der Autor der EDD erst nach Eingabe des Tag, zu welcher der Gruppen das Element gehört. Container (SGML: element) und Fußnoten haben eine AllgemeineRegel (SGML: content model), die aus mixed content und/oder element content bestehen kann. Bei den Tabellenelementen können nur der TabelleTitel und die TabelleZelle aus mixed content bestehen, die anderen Elemente haben element content. Und die Spezialelemente haben in der Regel keine AllgemeineRegel, sondern ein "Objektformat". Die beiden CSS für die SGML Version mit Endung html sind die von FM generierte XML CSS Datei-Strukturierungswerkzeuge-CSS2 generieren; sie heißt EddDoku.css. Das ist auch die CSS, die für die edd selbst verwendet wird (die EDD als SGML gespeichert). Diese EddDoku.css musst du behalten, weil ich in sie etliche Änderungen an der generierten CSS vorgenommen und Kommentare hineingeschrieben habe, die bei erneuter Generierung verlorengingen. So die Elementpräfixe. Die andere ist die whole.css. Da die whole.css ihre eigenen Regeln für "Element" hat (Präfix <!ELEMENT), erscheinen die XML Anweisungen und meine doppelt, einmal als DTD Formatierung, einmal als EDD Formatierung. Die Ueberschrift wird von meiner CSS in <!-- --> verpackt. Das mit dem <!ELEMENT scheit die einzige Änderung zu bleiben, da muss ich mir was einfallen lassen, dass ich die Original whole benutzen kann. Bei den Elementen Ausschluss und Einschluss siegt meine CSS mit () in rot und blau. Mein Kommentare -- -- siegt auch über FMs <$attribute[CommentsPrefix:bla]> und <$attribute[CommentsSuffix:bla]> Element Tag Container AllgemeineRegel Ausschluss Einschluss Attributliste Attribut Name Fußnote Tag Fußnote AllgemeineRegel Tabelle Tag Tabelle AllgemeineRegel Die AllgemeineRegel der Tabelle ist element content. Tag Tabellenfußzeile AllgemeineRegel Die AllgemeineRegel der Tabellenfußzeile ist element content. Tag Tabellenhaupttext AllgemeineRegel Die AllgemeineRegel des Tabellenhaupttext ist element content. Tag Tabellenkopfzeile AllgemeineRegel Die AllgemeineRegel der Tabellenkopfzeile ist element content. Tag TabelleReihe AllgemeineRegel Die AllgemeineRegel der TabelleReihe ist element content. Tag TabelleTitel AllgemeineRegel Die AllgemeineRegel des TabelleTitel ist mixed content oder <TEXT>. Tag TabelleZelle AllgemeineRegel Die AllgemeineRegel der TabelleZelle ist mixed content oder <TEXT>. Spezialelemente Tag Gleichungen haben keine AllgemeineRegel, sondern eines von drei Anfangsobjektformaten oder eine Kontextbezeichnung. Tag Grafiken haben keine AllgemeineRegel, sondern eines von drei Anfangsobjektformaten. Tag Wird händisch ausgefüllt. Marken haben keine AllgemeineRegel, sondern ein Anfangsobjektformat mit einer Kontext- oder Ebenenregel. Tag Das Element Kontextbezeichnung wird in der ElemKat Edd nicht einmal verwendet. Es dient zur Anzeige einer Dialogbox. S. DevGuide S. 193 Context labels. quer Tag Rubi AllgeleineRegel Rubi hat eine Allgemeine Regel. Tag RubiGroup AllgemeineRegel RubiGroup hat eine Allgemeine Regel. Tag Systemvariablen haben keine AllgemeineRegel, sondern eine Hierarchie von SystemVatiablen Elementen. Konditionale Textformatierung Der weitaus größte Teil der EDD besteht in einem potentiellen Abbild der Formatierungsmöglichkeiten des wysiwyg Editors FM. Die Verwirklichung geschieht durch eine in der EDD formulierte einfache Logik von Implikationen mit den Elementen Wenn, Anderfalls, Sonst. Die EDD ist in diesem Teil ein SGML style sheet, das zwar an eine bestimmte Applikation gebunden ist, aber durch die konditionale Logik und die allgemein erforderlichen Formatierungen bei jeder Textverarbeitung als allgemeine Zuege aufweist. Gaebe es einen globalen Wettbewerb um das eine beste Textsystem, dessen Quellen allen Textsystemanbietern zur Verfügung stünden, könnte ein allgemeines SGML stytle sheet für dieses System entworfen werden. AutomatischesEinfügen AutomatischesEinfügen <TEXT> UntergeordnetesElementEinfügen VerschachteltesUntergeordnetesElementEinfügen ErsterAbsatzRegeln ErsterAbsatzRegeln <TEXT> <TEXT> Als ErsterAbsatzRegeln lassen sich AlleKontextregeln, Ebenenregel und Kontextregel bestimmen. LetzterAbsatzRegeln ErsterAbsatzRegeln <TEXT> <TEXT> Als LetzterAbsatzRegeln lassen sich AlleKontextregeln, Ebenenregel und Kontextregel bestimmen. Präfixregeln Präfixregeln <TEXT> <TEXT> Als PräfixRegeln lassen sich AlleKontextregeln, Ebenenregel und Kontextregel bestimmen. Suffixregeln Suffixregeln <TEXT> <TEXT> Als SuffixRegeln lassen sich AlleKontextregeln, Ebenenregel und Kontextregel bestimmen. Textformatregeln Textformatregeln <TEXT> <TEXT> Als TextformatRegeln lassen sich ElementAbsatzformatTag, AlleKontextregeln, Ebenenregel und Kontextregel bestimmen. AlleKontextRegeln AlleKontextRegeln <TEXT> <TEXT> Als AlleKontextRegeln lassen sich Absatzformatierung, KeineZusätzlicheFormatierung, Kontextbezeichnung und Textbereichsformatierung bestimmen. Ebenenregel, NachfolgendeRegel Ebenenregel <TEXT> <TEXT> Spezifizierung <TEXT> Nach der Ebenenregel lassen sich VorausgehendeElementeZählen, Wenn und ZählenUnterbrechenBei wählen. NachfolgendeRegel <TEXT> <TEXT> Spezifizierung <TEXT> <TEXT> <TEXT> Ich komme ein wenig durcheinander. ElementAbsatzFormatTag ElementAbsatzFormatTag <TEXT> <TEXT> Den ElementAbsatzFormatTag habe ich bei den Tabellenzellenelementen zum ersten Mal nutzbringend angewendet. KontextRegel KontextRegel <TEXT> Spezifizierung <TEXT> Anderfalls Spezifizierung<TEXT> Nach der Spezifizierung im Wenn, nach der Spezifizierung im Anderfalls und nach Sonst lassen sich Absatzformatierung, KeineZusätzlicheFormatierung, Kontextbezeichnung, NachfolgendeRegel und Textbereichsformatierung bestimmen. Absatzgestaltung (Menü) Absatzformattyp p EinstellungenAbstandAsien model EinstellungenBasis model Bis auf das Auswahlkästchen "Typ nächster Absatz" und die Schaltfläche "Befehle" sind hier alle Menüpunkte von Absatzgestaltung-Basis auswählbar: Absatzabstand, Absatzformatausrichtung, Einzuege, Tabulatoren, Zeilenabstand. EinstellungenSchrift (Menü: Standardschrift) model Bis auf das die Schaltfläche "Befehle" sind auch hier alle Menüpunkte von Absatzgestaltung-Standardschrift auswählbar: Hier wäre ein Bildschirmabzug des Menüs gut. EinstellungenSeitenumbruch model Bis auf das die Schaltfläche "Befehle" sind auch hier alle Menüpunkte von Absatzgestaltung-Seitenumbruch auswählbar: Hier wäre ein Bildschirmabzug des Menüs gut. EinstellungenNumerierung model Bis auf das die Schaltfläche "Befehle" sind auch hier alle Menüpunkte von Absatzgestaltung-Numerierung auswählbar. Bei den Numerierungsformaten kommen die asiatischen Formate hinzu, die im deutsch lokalisierten Menü nicht enthalten sind (und daher wegfallen könnten?). EinstellungenExtra model Bis auf das die Schaltfläche "Befehle" sind auch hier alle Menüpunkte von Absatzgestaltung-Extra auswählbar. KuerzestesPraefix und KuerzestesSuffix gehören zur Silbentrennung. EinstellungenZelle model Bis auf das die Schaltfläche "Befehle" sind auch hier alle Menüpunkte von Absatzgestaltung-Zelle auswählbar. Textbereichformatierung EinstellungenSchrift model In Textbereich sind EinstellungenSchrift, FormataenderungslisteTag und Zeichenformattyp auswählbar. Zeichenformattyp und EinstellungenSchrift sind die beiden Punkte aus dem Zeichengestaltung-Menü. FormataenderungslisteTag Die format change list (fcl) token_formatting der EDD, die nur den Tag "token_formatting" hat und keine Formatierungsanweisungen, kommt 97 mal in der EDD vor. Sie wird nur von der fcl make_bold mit 150 Treffern übertroffen. Wenn die token_formatting "keine Änderung" bedeutet, worauf bezieht sich das dann? Auf die aufrufende Stelle oder auf die übergeordnete Stelle oder die untergeordneten Stellen? DevGuide S. 194: "The changes can modify paragraph properties or text-range properties, or they can specify no additional formatting for the context." In der fcl können Anweisungen aus der Absatzgestaltung und/oder der Textbereichsformatierung stehen. Bei ihrem namentlichen Aufruf werden nur die an der aufrufenden Stelle passenden Formatierungen vorgenommen, also im Absatz Absatzformatierungen im Zeichenformat Zeichenformatierungen.