3 Kr.1.184-192 Der Anfang der Bewegung 7  4 Kr.1.1.184a-184b Die erste Arche, die Materie 7  5 Kr.1.2.184b-186a Kapitel 2 bis 5: Der zweite Anfang, das Leere 14  6 Kr.1.3.186a-187a Fortsetzung der Kritik an Parmenides 19  7 Kr.1.4.187a-188a Die Lehren der Alten 21  8 Kr.1.5.188a-189a Das Leere 24  9 Kr.1.6.189a-189b Kapitel 6 bis 8: Der dritte Anfang, der Raum 31  10 Kr.1.7.189b-191a Das erste Werden 41  11 Kr.1.8.191a-191b Werden aus Nicht-Seiendem 47  12 Kr.1.9.191b-192b Platon und Aristoteles 49  13 Kr.2.192-200 Das Ende der Bewegung   14 Kr.2.1.192b-193b Natur ist Stoff und Form 56  15 Kr.2.2.193b-194b Mathematische und physische Form   16 Kr.2.3.194b-195b Die vier Ursachen   17 Kr.2.4-195b-196b Kapitel 4 bis 6: Der Zufall   18 Kr.2.5.196b-197a Zufall   19 Kr.2.6.197a-198a Unterschied zwischen tyche und automaton   20 Kr.2.7.198a-198b Verdopplung der Form   21 Kr.2.8.198b-199b Teleologie   22 Kr.2.9.199b-200b Zusammenfassung   23 Kr.3.200-208 Bewegung, Unendlichkeit   24 Kr.3.1.200b-201b Kapitel 1 bis 3: Bewegung   25 Kr.3.2.201b-202a Bewegung im Jetzt und in der Zeit   26 Kr.3.3.202a-202b Wozu gehört die Bewegung?   27 Kr.3.4.202b-204a Kapitel 4 bis 8: Ob es das Unendliche gibt oder nicht   28 Kr.3.5.204a-206a Es gibt kein wirklich Unendliches   29 Kr.3.6.206a-207a Das potentiell Unendliche   30 Kr.3.7.207a-208a Wie es das Unendliche gibt   31 Kr.3.8.208a-208a Zusammenfassung   32 Kr.4.208-224 Topos, Leeres, Zeit   33 Kr.4.1.208a-209a Kapitel 1 bis 5: Der topos   34 Kr.4.2.209a-210a Topos und Logik   35 Kr.4.3.210a-210b Zenons Paradoxie des Ortes   36 Kr.4.4.210b-212a Aristoteles’ Definition des topos   37 Kr.4.5.212a-213a Leeres und Form   38 Kr.4.6.213a-213b Kapitel 6 bis 9: Das Leere   39 Kr.4.7.213b-214b Das Leere ist Stoff, nicht Form   40 Kr.4.8.214b-216b Nachweis des Leeren durch Aristoteles   41Kr.4.9.216b-217b Verdichtung und Verdünnung   42 Kr.4.10.217b-218b Kapitel 10 bis 14: Das aristotelische Raum-Zeit-Kontinuum   43 Kr.4.11.218b-220a Das unbewegte Jetzt, die Zeit   44 Kr.4.12.220a-222a Zahl und Mass   45 Kr.4.13.222a-222b Das bewegte Jetzt   46 Kr.4.14.222b-224a Orientierung in Zeit und Raum   47 Kr.5.224-231 Die unbewegte Form   48 Kr.5.1.224a-225b Bewegung und Widerspruch   49 Kr.5.2.225b-226b Kategorien des Seins und der Bewegung   50 Kr.5.3.226b-227b Die unbewegte Form   51 Kr.5.4.227b-229a Die Einheit der Bewegung   52 Kr.5.5.229a-229b Entgegengesetzte Bewegungen   53 Kr.5.6.229b-231a Entgegengesetzte Ruhe und Bewegung   54 Kr.6.231-241 Die bewegte Form   55 Kr.6.1.231a-232a Das Stetige besteht nicht aus Diskretem   56 Kr.6.2.232a-233b Es ist unmöglich, Stetiges in Diskretes zu zerteilen   57 Kr.6.3.233b-234b Jetzt, Ruhe, Bewegung   58 Kr.6.4.234b-235b Zeit und Bewegung sind teilbar    59 Kr.6.5.235b-236b Bewegung mit Ende, aber ohne Anfang   60 Kr.6.6.236b-237b Es gibt keinen Punkt einer Bewegung.   61 Kr.6.7.237b-238b Die Grösse oder Alles und das Ganze   62 Kr.6.8.238b-239b Das Haltmachen   63 Kr.6.9.239b-240b Zenons Paradoxien   64 Kr.6.10.240b-241b Aristoteles und der Massenpunkt   65 Kr.7.241-250 Sublunare Mechanik   66 Kr.7.1.241b-243a Alles Bewegte wird von Etwas bewegt   67 Kr.7.2.243a3-245b2 Keine Bewegung ohne Berührung   68 Kr.7.3.245b3-248a9 Qualität und Form   69 Kr.7.4.248a-249b Gleiches Mass für alle   70 Kr.7.5.249b-250b Masse und Proportionalität   71 Kr.8.250-267 Die Bewegung des Ganzen   72 Kr.8.1.250b-252b Ist die Bewegung ewig oder entstanden?   73 Kr.8.2.252b-253a Von Nichts kommt nichts   74 Kr.8.3.253a-254b Bewegung und Nicht-Bewegung im All   75 Kr.8.4.254b-256a Bewegung durch ein Anderes, die Gewalt   76 Kr.8.5.256a-258b Bewegter Beweger und unbewegter Beweger   77 Kr.8.6.258b-260a Verteilung der Beweger im All   78 Kr.8.7.260a-261b Die Ortsbewegung   79 Kr.8.8.261b-265a Die gradlinige Bewegung    80 Kr.8.9.265a-266a Die Bewegung des Alls   81 Kr.8.10.266a-267b Die Ursache der Bewegung des Alls